Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.2 Management-Berichte
Die Zusammenstellung relevanter Informationen und ihre Weiter-
gabe in geeigneter Form an die jeweiligen Informationsadressaten
bzw. Verantwortlichen ist Aufgabe des Berichtswesens. Um die
Informationsversorgung der Berichtsempfänger (Unternehmens-,
Bereichs- und Abteilungsleiter) sicherstellen zu können, ist es not-
wendig zu wissen, welche Informationen die Berichtsempfänger als
steuerungsrelevante Informationen benötigen. Ferner müssen diese so
aufbereitet werden, dass der Berichtsempfänger die mit den Berichten
vermittelten Botschaften auch vollständig und korrekt erfassen und
wie beabsichtigt würdigen kann.
Grundanforderungen an ein Berichtswesen stellen die Leitlinien für
die Gestaltung und Generierung von Berichten dar. Anhand der
Grundanforderungen erfolgt auch eine Beurteilung von Berichterstat-
tung und Berichtswesensystemen. Die Checkliste stellt ein Instrument
hierfür dar.
Berichtswesen Checkliste.xls
CD .......
Abbildung 5.20: Checkliste zur Beurteilung des Berichtswesens
Um den Berichtsadressaten an die Berichte zu gewöhnen und ihm den
Überblick zu erleichtern, besteht die Notwendigkeit, die Berichte
weitgehend zu standardisieren. Die Standardisierung von Berichten
führt zu einer verbesserten Controlling-Qualität und Controller-Per-
formance. Die Vorteile der Definition von Berichtswesensstandards
liegen in
>> der Übersichtlichkeit im Objektvergleich (z. B. zwischen den Fili-
alen eines Handelsunternehmens),
>> der Übersichtlichkeit im Zeitvergleich (z. B. Quartalsberichte
eines Unternehmensbereichs im Zeitablauf),
Search JabSto ::




Custom Search