Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.2.1 Kurzfassung der SUCCESS-Methode von Prof. Dr. Rolf Hichert
>> der Verbesserung der Akzeptanz der Controller-Funktion durch
die Führungskräfte aufgrund nachvollziehbarer, wieder erkenn-
barer und damit »lesbarer« Standards,
>> einem unternehmensübergreifenden Berichtswesen mit dadurch
verringerten Verständlichkeits- und Einarbeitungsproblemen,
>> der Übertragbarkeit der Berichtswesenstandards auf neu hinzukom-
mende Unternehmensteile bzw. neue Organisationseinheiten und
>> dem Ausbau des Berichtswesens und damit der Standardisierung
im Zeitablauf unter Mitwirkung der Führungskräfte (»Best-
Reporting« statt »Over-Reporting«).
Im Vordergrund der Erarbeitung eines Berichtswesenkonzepts steht
die empfängerorientierte Ausrichtung von Berichten zum Zwecke der
Befriedigung der Informationsbedürfnisse. Dabei steht die Ausrich-
tung auf den Empfänger häufig in einem Spannungsverhältnis zu den
technischen und organisatorischen Möglichkeiten sowie den Kosten
der Umsetzung standardisierter Berichte. Dies äußert sich z. B. in den
Berichten, die im SAP R/3-Standard zur Verfügung gestellt werden,
die meist nur eine tabellarische Anordnung der Berichtsdaten enthal-
ten, ohne dabei die vorstehend beschriebenen Grundanforderungen
zu beachten. Erst durch den Einsatz spezieller Berichtswesentechni-
ken (z. B. SUCCESS-Methode © von Prof. Dr. Rolf Hichert) können
die Gestaltungsgrundsätze realisiert werden. Bei der Lösung dieses
Spannungsverhältnis ist der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit zu
beachten, der damit zu einem wesentlichen Bestimmungsfaktor beim
Aufbau eines Berichtswesens wird.
5.2.1
Kurzfassung der SUCCESS-Methode
von Prof. Dr. Rolf Hichert
Prof. Dr. Rolf Hichert führt auf seiner Website www.hichert.com
aus, dass erfolgreiche Kommunikation auf verbindlichen Regeln
basiert. Dieser Grundsatz gilt auch für eine erfolgreiche Geschäfts-
kommunikation. Kreativität und Beliebigkeit ist weder bei der verba-
len Ausdrucksweise noch bei der visuellen Gestaltung gefragt.
Stattdessen geht es um klare Botschaften, konsequente Standardisie-
rung und Reduzierung auf das Wesentliche. Die Berücksichtigung
der sieben SUCCESS-Regeln ist eine wesentliche Voraussetzung für
eine erfolgreiche Geschäftskommunikation.
Die SUCCESS-Regeln gelten sowohl für schriftliche (z. B. Berichte,
Statistiken) als auch mündliche Formen (z. B. Präsentationen) der
Geschäftskommunikation. Die Wirksamkeit von Präsentationen
Search JabSto ::




Custom Search