Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
5.3.2 Farbmarkierungen nutzen
schlaggebend ist eine Funktion, die sichtbar wird, wenn Sie auf eine
der Datenreihen, zum Beispiel auf eine Säulenreihe, klicken:
=DATENREIHE(Tabelle1!$B$1;Tabelle1!$A$2:$A$7;Tabelle1!$B$2:$B$7;1)
Die Funktion DATENREIHE() erhält im ersten Argument die
Bezeichnung für die Legende (hier die Zelle B1), im zweiten Argu-
ment wird der Bezug zur Rubrikenachse hergestellt (A2 bis A7) und
das dritte Argument verweist auf die angezeigten Daten (B2 bis B7).
Das letzte Argument steht für die Position der Reihe im Diagramm
(1 = linke Reihe, 2 = 2. Reihe von links usw.).
Dieser Funktionsaufbau gilt für Säulen-, Balken-, Linien- und Punkt-
diagramme, Kreisdiagramme haben nur eine einzelne Datenreihe:
=DATENREIHE(Tabelle1!$B$1;Tabelle1!$A$2:$A$7;Tabelle1!$B$2:$B$7;1)
Hier steht das erste Argument für den angezeigten Diagrammtitel
(hier B1), das zweite bezeichnet den Bereich, in dem die Texte für die
Legende stehen (A2:A7), und das dritte Argument zeigt auf den
Datenbereich.
Abbildung 5.26: Die Funktion DATENREIHE() im Diagramm
5.3.2
Farbmarkierungen nutzen
Solange sich nur die Daten ändern, die das Diagramm bereits anzeigt,
werden Sie keine Probleme damit haben, denn jede Änderung wird
sofort optisch umgesetzt. Schwieriger wird es, wenn Daten wegfallen
oder neue Daten hinzukommen: In diesem Fall stimmt der zugewie-
sene Datenbereich nicht mehr. Bevor Sie jetzt ein neues Diagramm
erstellen, testen Sie einfach diese Techniken:
Search JabSto ::




Custom Search