Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.5.5 Die Excel-Zeitrechnung
aus den Zeitwerten im Zellbereich D2:D6 den Wert 14:00 ergeben.
Das hat einen einfachen Grund: Das Zahlenformat verhindert die
Darstellung des Datums, es zeigt mit »hh:mm« immer nur die Zeit
des letzten Datumstags an. Die Summe liefert aber 38 Stunden oder –
für Excel – den 1. Tag des Kalenders plus 14 Stunden. Die Zuwei-
sung des Zahlenformats »TT.MM.JJ hh:mm« würde es ans Licht
bringen:
01.01.1900 14:00
Dieses Hindernis lässt sich natürlich umgehen. Weisen Sie der Zelle
dieses Zahlenformat zu:
[hh]:mm
Die eckigen Klammern werden mit (Alt-Gr) -Taste und 8 bzw. 9
erzeugt, sie sorgen dafür, dass die Gesamtstundenzahl und nicht das
aus diesen resultierende Datum angezeigt wird.
Stunden und Minuten berechnen
Für die Berechnung von Zeitangaben stellt Excel Funktionen zur
Verfügung. Um den Zeitwert nach Stunden, Minuten und Sekunden
aufzutrennen, verwenden Sie
=STUNDE(zelle)
=MINUTE(zelle)
=SEKUNDE(zelle)
Umgekehrt lässt sich ein Zeitwert aus reinen Dezimalzahlen konstru-
ieren über die Funktion
=ZEIT(stunde, minute, sekunde)
Liefert die Zeiterfassung beispielsweise die Stunden und Minuten in
je einer Spalte der Tabelle, wandeln Sie diese einfach in eine gültige,
berechenbare Zeit um (das Zahlenformat AM/PM wird dabei auto-
matisch zugewiesen, Sie können es über Format/Zellen abändern):
Abbildung 2.32: Zeitberechnung mit ZEIT()
 
Search JabSto ::




Custom Search