Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
2.6 Namen zuweisen für Bereiche und Formeln
2.6
Namen zuweisen für Bereiche und Formeln
Die Zuweisung eines Namens an einen Bereich war in Excel immer
schon möglich, wird aber in der Praxis zu selten verwendet. Viele
Anwender schlagen sich mit aufwändigen Bezügen herum und ver-
schwenden wertvolle Zeit und Arbeit für die Überprüfung und Nach-
besserung von Formeln. Der Bereichsname ist ein unverzichtbares
Werkzeug in größeren Tabellenmodellen, größere Listen sollten
grundsätzlich nur über Bereichsnamen adressiert werden.
Bereichsnamen können für einzelne Zellen und Bereiche im Tabellen-
blatt zugewiesen werden, unterliegen aber einigen Regeln:
>> Bereichsnamen können bis zu 255 Zeichen enthalten.
>> Groß- und Kleinschreibung ist gleichbedeutend.
>> Das erste Zeichen darf keine Zahl sein.
>> Sonderzeichen wie ! { + * – / @ < > & # sind nicht erlaubt, auch
keine Leerzeichen, Doppelpunkt und Semikolon.
>> Bereichsnamen dürfen nicht wie Zelladressen lauten. A2 oder
B33 ist nicht erlaubt.
2.6.1
Lokale und globale Bereichsnamen
Bereichsnamen sind in der Regel global, d.h., sie gelten für die
gesamte Arbeitsmappe. Wird ein Tabellenblatt mit Bereichsnamen
kopiert, legt Excel alle Bereichsnamen noch einmal als lokale Namen
an. Im Namens-Manager können Sie entscheiden, ob ein Bereichs-
name global oder lokal definiert sein soll.
2.6.2
Schnelle Zuweisung über das Namensfeld
Die einfachste Art, einen Bereich zu benennen, ist die Zuweisung
über das Namensfeld. Markieren Sie den Bereich in der Tabelle,
schreiben Sie den Namen in das Namensfeld und drücken Sie die
(¢) -Taste. Der Bereichsname ist global, er gilt für die gesamte
Mappe.
Plan-Obligo-Ist-Bericht mit Bereichsnamen.xls
CD .......
Search JabSto ::




Custom Search