Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Gmail arbeitet bei der Anbindung an Outlook per IMAP mit Verschlüsselung
Abbildg. 3.18
Haben Sie IMAP aktiviert und die automatische Einrichtung von Outlook 2013 an Gmail
gewählt, richtet Outlook automatisch die IMAP-Verbindung ein und zeigt anschließend
das Postfach an.
Nach erfolgreicher Anbindung verbindet sich Outlook mit dem Konto und lädt die
E-Mails von Gmail in den Zwischenspeicher. Die E-Mails verbleiben auf dem Server, Out-
look speichert eine Kopie in der Datendatei des IMAP-Kontos, sodass Sie diese E-Mails
auch offline lesen können.
IMAP-Daten werden in Outlook 2013 im Hintergrund ausgeführt. Nach dem Öffnen von
Outlook werden den IMAP-Benutzern ihre E-Mails im Posteingang ebenso schnell ange-
zeigt wie Benutzern des Exchange-Cache-Modus, also beim Einsatz von Exchange oder der
Verwendung von Outlook.com, Hotmail oder Windows Live. Gleiches gilt, wenn Sie einen
anderen IMAP-Ordner anzeigen wollen: Auch hier werden die vorhandenen E-Mails
genauso schnell angezeigt wie bei den Benutzern des Exchange-Cache-Modus.
In Outlook 2013 werden IMAP-Benutzer bei Eingang einer neuen IMAP-E-Mail nicht
benachrichtigt. Erstellt ein Benutzer ein IMAP-Konto als primäres Konto, entspricht die
Darstellung der Ordner des IMAP-Kontos der Darstellung für Exchange-Konten. Von
Outlook 2013 wird kein separater Knoten für die Outlook-Datendatei erstellt. Für spezi-
elle Outlook-Ordner ohne Roamingfunktion wie Kalender, Kontakte, Aufgaben oder
Notizen) wird neben dem Ordnernamen der Hinweis (Nur dieser Computer) angezeigt.
Search JabSto ::




Custom Search