Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Auch hier verbleiben die E-Mails auf dem Server, Outlook legt aber eine Cachedatei an, in
welche die E-Mails zwischengespeichert sind. Diese Cachedatei mit der Endung .ost legt
Outlook automatisch an. Solche Dateien verwendet Outlook 2013 auch für IMAP-Konten.
Der Vorteil dabei ist, dass Sie die E-Mails auch offline lesen können, also wenn keine Ver-
bindung zum Exchange-, Office 365-, oder IMAP-Server besteht. Außerdem ist die Verbin-
dung schneller, da Sie nicht auf Antworten des Servers warten müssen, sondern mit der
OST-Datei arbeiten, die sich im Hintergrund mit dem Server aktualisiert.
Wollen Sie nicht diesen Umweg verwenden und sich direkt mit dem Server ohne OST-
Datei verbinden, rufen Sie die Einstellungen des Exchange-Kontos auf und deaktivieren
das Kontrollkästchen Exchange-Cache-Modus verwenden .
Die Exchange-Cachedatei (. ost ) speichert Outlook normalerweise im Ordner
C:\Users\<Anmeldename>\AppData\Local\Microsoft\Outlook . Hier sind auch die OST-
Dateien von IMAP-Konten abgelegt.
TIPP
Datendateien für E-Mail-Konten
verstehen
In diesem Kapitel sind wir bereits auf die Datendateien von Outlook eingegangen. In Kapi-
tel 4 werden wir diese Art der Datenspeicherung in Outlook noch etwas vertiefen. Diese
Dateien mit der Endung . pst spielen für Outlook eine wichtige Rolle, da in diesen Dateien
E-Mails abgelegt und Daten gespeichert werden. Sie können diese Dateien als Archiv oder
für die Ablage von E-Mails aus POP3-Konten nutzen.
Bei IMAP- und Exchange-/Office 365-Konten liegen die E-Mails auf dem Server. Sie kön-
nen diese aber auch in PST-Dateien verschieben. Dazu verwenden Sie entweder Postein-
gangsregeln (siehe Kapitel 4) oder Sie verschieben die Dateien manuell in beliebige Ord-
ner. Sie können für jedes E-Mail-Konto eigene Dateien anlegen. Datendateien, also
Dateien mit den Endungen . pst und . ost , sind zwischen Outlook 2007 und Outlook 2010/
2013 vollständig kompatibel. Hier hat sich nichts geändert.
TIPP
Datendateien haben die Endung . pst , Offlinedatendateien die Endung . ost .
Wollen Sie den Inhalt einer OST-Datei in eine PST-Datei übernehmen, erstellen Sie eine
neue Datendatei, wie im folgenden Abschnitt erläutert.
Öffnen Sie dann über die Registerkarte DATEI des Menübands die OST-Datei (Befehl Öffnen
und exportieren/Outlook-Datendatei öffnen ) und verschieben Sie per Drag & Drop die
Objekte, die Sie in die PST-Datei übernehmen wollen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Sie
ein IMAP-Konto löschen wollen.
 
Search JabSto ::




Custom Search