Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Als Standard festlegen Mit einem Klick auf die Schaltfläche Als Standard festlegen in
den Einstellungen von E-Mail-Konten auf der Registerkarte Datendateien können Sie
eine der Dateien als Standard festlegen. Im Ordner Posteingang dieser Datendatei legen
POP3-Konten E-Mails ab.
Entfernen Über diese Option löschen Sie die Datei aus Outlook. Die eigentliche
Datendatei wird dadurch allerdings nicht gelöscht. Diese müssen Sie manuell entfer-
nen. Auch wenn Sie eine Datendatei aus Outlook entfernt haben, können Sie diese über
die Registerkarte DATEI im Menüband wieder in Outlook integrieren.
Datenspeicherort öffnen Klicken Sie auf diese Schaltfläche, öffnet Outlook ein
Explorer-Fenster des Ordners, in dem die Datendatei gespeichert ist
Datendateien reparieren mit
scanpst.exe
In seltenen Fällen kann es passieren, dass Datendateien defekt sind oder bei zu vielen
E-Mails nicht mehr funktionieren. In diesem Fall bietet Outlook 2013 wie seine Vorgänger
das Tool zum Reparieren des Posteingangs von Microsoft Outlook, kurz Scanpst.exe .
Für das Tool gibt es keine Verknüpfung; Sie müssen es direkt im Installationsordner von
Office 2013 starten. Dieses finden Sie standardmäßig im Ordner C:\Program Files (x86)
\Microsoft Office\Office15 für die 32-Bit-Version auf Windows 7/8 x64 und C:\Program
Files\Microsoft Office\Office15 , wenn Sie die 64-Bit- oder die 32-Bit-Version von Windows
7/8 einsetzen.
Möchten Sie Outlook-Datendateien mit scanpst.exe reparieren, müssen Sie
vorher Outlook schließen, da kein Programm auf die Datei zugreifen darf.
HINWEIS
Per Doppelklick starten Sie das Tool. Zunächst wählen Sie mit Durchsuchen die entspre-
chende Datei aus und konfigurieren über Optionen die Protokollierung. Außer Outlook-
Datendateien (. pst ) kann das Tool auch Offlinedatendateien (. ost ) reparieren. Mit Starten
beginnt das Tool mit dem Scanvorgang und repariert Dateien automatisch, falls diese
defekt sind.
Standardmäßig legt das Tool eine Protokolldatei mit der Bezeichnung <Datendatei>.log im
gleichen Ordner an, in dem sich die PST-Datei befindet. Nach der Reparatur können Sie
sich über den Windows-Editor anzeigen lassen, welche Vorgänge das Tool ausgeführt hat.
Findet das Tool Fehler, erhalten Sie einen Hinweis, dass Sie die Datendatei reparieren kön-
nen. Klicken Sie auf Details , sehen Sie, wie viele Bereiche der Datei defekt sind und durch
das Tool repariert werden müssen. Meist sind die Meldungen jedoch nicht aussagekräftig,
deuten aber darauf hin, dass für den optimalen Betrieb eine Reparatur stattfinden muss.
 
Search JabSto ::




Custom Search