Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Weitere Anbieter für solche Dienste sind:
www.dropsend.com
www.filemail.com
http://rapidshare.com
http://senduit.com
E-Mails absenden
Haben Sie das Absendekonto, den Empfänger, den Betreff, den Text und eventuelle Anla-
gen konfiguriert, können Sie die E-Mail absenden. Dazu klicken Sie im Nachrichtenfenster
auf die Schaltfläche Senden oder drücken die Tastenkombination  +  .
Outlook verschiebt die E-Mail standardmäßig zunächst in den Ordner Postausgang des
Kontos und lädt diese anschließend zum Provider hoch. Sie sehen die Nachricht im Post-
ausgang. Schließen Sie Outlook, bevor die Nachricht versendet ist, erhalten Sie eine Mel-
dung von Outlook.
Beim Absenden baut Outlook eine Verbindung zum Postausgangsserver des Providers des
E-Mail-Kontos auf, das Sie ausgewählt haben. Erhalten Sie eine Fehlermeldung angezeigt,
müssen Sie in den Einstellungen des Kontos die Daten des Servers überprüfen. Wichtig ist
der Servername und die Anmeldedaten. Außerdem muss natürlich eine Internetverbin-
dung existieren. Sobald die Nachricht aus dem Postausgang verschwindet, hat Outlook
diese zugestellt.
Gelingt die Zustellung nicht und verbleibt die E-Mail im Postausgang, können Sie diese
per Doppelklick öffnen und ein anderes Konto für den Versand auswählen, falls Sie meh-
rere Konten eingerichtet haben.
Sie können auf der Registerkarte DATEI über Optionen/Erweitert/Senden und Empfangen
auch das Kontrollkästchen Bei bestehender Verbindung sofort senden deaktivieren. In die-
sem Fall sendet Outlook die E-Mail erst dann, wenn Sie E-Mails empfangen (z.B. über die
 -Taste) oder die Senden-Empfangen-Gruppen entsprechend konfiguriert haben (siehe
Kapitel 3 und 4). Beim manuellen Senden verbleibt die E-Mail im Postausgang, bis Sie
über die Senden-Empfangen-Gruppen E-Mails auf den Rechner übertragen.
Konfigurieren von Senden und Empfangen in den Optionen
Abbildg. 5.20
Search JabSto ::




Custom Search