Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Rechtschreib- und Grammatik-
prüfungen, Synonyme und
Übersetzungen mit Outlook
In diesem Abschnitt gehen wir ausführlicher darauf ein, wie Sie Ihre E-Mails effizient auf
Rechtschreib- oder Grammatikfehler untersuchen können. Auch die Übersetzung von
Begriffen oder Vorschlägen für Alternativen wird Thema dieses Abschnitts sein.
Viele Anwender sind mit den automatischen Korrekturmaßnahmen der AutoKorrektur
nicht einverstanden. Um Anpassungen vorzunehmen, öffnen Sie die Registerkarte DATEI
und rufen die Optionen auf:
1. Öffnen Sie die Kategorie E-Mail und klicken Sie auf die Schaltfläche Rechtschreibung
und AutoKorrektur .
2. Klicken Sie im daraufhin geöffneten Fenster auf die Schaltfläche AutoKorrektur-Optio-
nen .
3. Nun können Sie festlegen, welche Fehler Outlook nach Rückfrage beheben soll und
welche nicht.
4. Auf der Registerkarte AutoFormat während der Eingabe können Sie ebenfalls Einstel-
lungen vornehmen.
Auf der Seite http://www.office2010-blog.de/de/mitteilungen/word-2010-autokorrektur-zur-
vernunft-bringen können Sie sich ein Video anzeigen lassen, um die AutoKorrektur in
Word 2010 optimal einzustellen. Die Einstellungen lassen sich 1:1 zu Outlook 2013 über-
tragen. Im Video wird Ihnen gezeigt, wie Sie Einträge hinzufügen und störende Einträge
entfernen können.
Haben Sie in Outlook 2007/2010 eine Liste mit AutoKorrekturen erstellt, kön-
nen Sie diese nach Outlook 2013 übernehmen. Dazu müssen Sie vorher die Datei
MSO1031.acl im Pfad C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Office (Win-
dows Vista und Windows 7/8) oder C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzer-
name>\Anwendungsdaten\Microsoft\Office (Windows XP) sichern und nach der Installation
von Office 2013 diese Datei ersetzen.
Der Ordner AppData ist standardmäßig versteckt. Damit Sie diesen sehen, müssen Sie ihn im
Explorer über Organisieren/Ordner- und Suchoptionen auf der Registerkarte Ansicht durch
Aktivieren der Option Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen im Bereich
Versteckte Dateien und Ordner zunächst einblenden. Alternativ lassen Sie die versteckten
Dateien im Explorer über das Kontrollkästchen auf der Registerkarte Ansicht anzeigen.
Die Datei ist nicht nur für Outlook gültig, sondern für alle Programme im Office-Paket.
TIPP
 
Search JabSto ::




Custom Search