Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Haben Sie auf dem Stick bereits Daten gespeichert, bleiben diese erhalten. Das Tool instal-
liert nur einen Bootsektor auf dem Stick und integriert die notwendigen Dateien für die
Kaspersky-Rettungs-CD. Hierbei handelt es sich um etwa 200 MB an Daten. Der Vorteil
der Kaspersky-Rettungs-CD im Vergleich zu vielen anderen ist die Mausunterstützung
und der integrierte Datei-Manager, der wesentlich leichter zu bedienen ist.
Laden Sie die ISO-Datei der Rettungs-CD herunter. Brennen Sie die Datei als Image, nicht
nur die ISO-Datei auf eine CD. Booten Sie anschließend den PC mit der CD und wählen
Sie Kaspersky Rescue Disk Grafikmodus .
Bestätigen Sie mit der Taste  die Lizenzbedingungen. Anschließend liest Kaspersky die
verschiedenen Laufwerke und Betriebssysteme auf dem PC ein. Nach dem erfolgreichen
Start erhalten Sie die Meldung, dass die Definitionsdateien veraltet sind und die Leuchtan-
zeige oben rechts zeigt ein rotes Licht an. Klicken Sie auf das rote Symbol und wählen Sie
Jetzt aktualisieren .
Anschließend aktualisiert sich die CD, wenn eine Verbindung zum Internet besteht. Ist
keine Verbindung möglich, scannen Sie den PC mit der veralteten Datenbank. Diese findet
in vielen Fällen auch die meisten Viren. Dazu klicken Sie auf die Registerkarte Untersu-
chung von Objekten und wählen die Festplatten des Computers aus. Klicken Sie dann auf
Untersuchung von Objekten starten . Lassen Sie alle gefundenen Angreifer entfernen.
GEMA/BKA-Trojaner und andere Hijack-
Viren zuverlässig entfernen
Der GEMA-Trojaner ist ein Angreifer, der den heimischen PC kapert und den Zugriff für
Anwender sperrt. Er schaltet die Benutzeroberfläche vonWindows ab. Erst wenn der Besit-
zer des Computers einen Geldbetrag auf ein Konto überweist, erhält er wieder Zugriff.
Der Angreifer tarnt sich als GEMA-Software und weist den Anwender darauf hin, dass ille-
gale Musikstücke auf dem PC gespeichert sind. Diese Art der Angreifer verbreitet sich
immer mehr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie solche Schadsoftware wieder loswerden, natürlich
ohne zu bezahlen.
Im ersten Schritt sollten Sie den PC mit Rettungs-CDs und Tools scannen, die wir in den
Abschnitten beschrieben haben.
Verseuchte PCs sollten Sie am besten immer mit mehreren CDs durchsuchen. Viele Live-
Systeme finden nicht alle Viren, die andere aber finden können. Mit der Freeware Sardu
(Shardana Antivirus Rescue Disk Utility) von der Seite www.sarducd.it erstellen Sie über
einen Assistenten einen Multiboot-USB-Stick, die mehrere Antiviren-CDs enthält.
Search JabSto ::




Custom Search