Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
ActiveSync-Konten, wenn Sie Outlook zusammen mit einem Windows Live- oder Hot-
mail-E-Mail-Konto sowie Outlook.com einsetzen.
Betreiben Sie mehrere E-Mail-Konten, bietet es sich an, eine Datendatei zu erstellen, in die
Sie alle E-Mails verschieben, die Sie behalten wollen. Dies erledigen Sie über Posteingangs-
regeln, mit QuickSteps oder manuell (siehe Kapitel 3 und 4). Wichtig ist nur, dass Sie
einen Überblick behalten, an welchen Stellen Sie wichtige Daten speichern, also E-Mails
(siehe Kapitel 4 und 5), Kontakte (siehe Kapitel 7), Termine (siehe Kapitel 8), Aufgaben
(siehe Kapitel 9), Notizen (siehe Kapitel 10) und Journaleinträge (siehe Kapitel 11).
Die Grundlage für eine korrekte Datensicherung ist zunächst das bewusste und geordnete
Speichern aller Daten, die Sie sichern wollen. Rufen Sie über die Registerkarte DATEI die
Kontoeinstellungen auf. Anschließend lassen Sie sich über die Registerkarte Datendateien
anzeigen, welche Dateien es im System gibt und wo diese gespeichert sind.
IMAP-Konten verwenden in Outlook 2013 eigene Datendateien für die Zwischenablage
von E-Mails. Diese müssen Sie aber nicht sichern, da die enthaltenen E-Mails auf dem Ser-
ver liegen. Nur selbst erstellte Datendateien (siehe Kapitel 3) oder Dateien von POP3-Kon-
ten müssen Sie sichern.
Zu einer Datensicherung von E-Mails gehört auch eine regelmäßige Archivie-
rung. Diese behandeln wir sehr ausführlich in Kapitel 4. Normalerweise speichert Outlook
2013 archivierte Elemente in einer eigenen Datendatei, deren Speicherort Sie über die
Registerkarte DATEI in den Konteneinstellungen auf der Registerkarte Datendateien in
Erfahrung bringen.
Setzen Sie Outlook 2013 zusammen mit Exchange ein, lässt sich das Archiv auch in einem
speziellen Archivpostfach speichern. In diesem Fall liegen die E-Mails in der Exchange-
Datenbank und müssen nicht lokal gesichert werden.
HINWEIS
Die Outlook-Datendateien sichern –
Grundlagen
Die wichtigsten Daten von Outlook liegen in den Datendateien, wenn Sie POP3 verwen-
den oder eigene Datendateien angelegt haben. Alle E-Mails, ob gesendet oder empfangen,
die Termine, Aufgaben, Notizen und Kontakte sowie die Kategorien und Posteingangs-
regeln speichert Outlook in den Datendateien. Betreiben Sie aber IMAP oder Exchange
ActiveSync, liegen die Daten auf dem Server. Hier spielen Datendateien nur dann eine
Rolle, wenn Sie diese zur Archivierung manuell angelegt haben.
Aus diesem Grund ist die Sicherung dieser Dateien zunächst am wichtigsten. Schreiben Sie
in Outlook eine E-Mail an einen Empfänger, merkt sich Outlook die Empfängeradresse
und schlägt diese bei neuen E-Mails automatisch vor, wenn Sie den entsprechenden
Anfangsbuchstaben tippen.
 
Search JabSto ::




Custom Search