Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
6. Klicken Sie dann auf Speichern und schließen Sie die Erstellung ab. Es erscheint eine
Meldung, dass der Server nach spätestens 15 Minuten die Aktivierung durchführt.
Bevor Sie einen Client anbinden, überprüfen Sie zunächst im Ereignisprotokoll auf
dem Server, ob die Aktivierung funktioniert hat.
Outlook 2013 für Outlook Anywhere
Als nächsten Schritt müssen Sie bei Anwendern, die mit Outlook Anywhere arbeiten sol-
len, das E-Mail-Profil bearbeiten oder neu erstellen. Melden Sie sich mit dem Benutzer-
konto, mit dem Sie auf Exchange zugreifen wollen, am Computer an.
Erstellen Sie nach der Installation ein neues Profil oder bearbeiten Sie ein vorhandenes
Profil auf dem PC. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen , und geben Sie einen
Namen für das Profil ein.
Ist bereits ein Profil vorhanden (siehe auch Kapitel 3), zum Beispiel auf einem Notebook,
mit dem der Anwender in der Firma arbeitet, bearbeiten Sie an dieser Stelle auch die Ein-
stellungen dieses Profils, anstatt ein neues zu erstellen.
Wählen Sie auf der Seite zur Einstellung des Kontos die Option zur manuellen Einrich-
tung, wenn Sie kein Autodiscover im Unternehmen einsetzen.
Administratoren stellen die bereits erwähnte Funktion Autodiscover auch
über das Internet zur Verfügung. In diesem Fall müssen Sie Exchange nicht manuell konfi-
gurieren, sondern lassen dies automatisch erledigen.
HINWEIS
Als Nächstes erscheint das Fenster Dienst auswählen . Für die Anbindung über Outlook
Anywhere verwenden Sie Microsoft Exchange oder kompatibler Dienst .
Im nächsten Fenster tragen Sie im Feld Server den internen FQDN-Namen des Exchange
Servers ein und aktivieren die Option Exchange-Cache-Modus verwenden . Wichtig ist an
dieser Stelle, den internen Namen zu verwenden und nicht den externen Namen. Die
externe Anbindung konfigurieren Sie später. Tragen Sie den Benutzernamen des Anwen-
ders ein, und klicken Sie danach auf die Schaltfläche Weitere Einstellungen .
TIPP
Wenn Sie Outlook 2013 im Cache-Modus an Exchange anbinden, können Sie
über einen Schieberegler festlegen, in welchem Zeitraum aus der Vergangenheit das
E-Mail-Programm E-Mails mit dem Exchange-Postfach synchronisieren soll.
Da der Heimarbeitsplatz den internen FQDN des Exchange Servers nicht auflösen kann,
wenn Sie die Einrichtung nicht im internen Netzwerk vornehmen, erhalten Sie unter
Umständen eine Fehlermeldung angezeigt. Diese spielt an dieser Stelle keine Rolle, sie ist
normal, da der Server noch keine Verbindung über das Internet herstellen kann. Bestäti-
gen Sie die Meldung daher einfach. Nach der Einrichtung sollte der Zugriff dann ohne
Fehler funktionieren.
 
Search JabSto ::




Custom Search