Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Konfigurieren benutzerdefinierter Rechte
Abbildg. 16.6
Sie können Benutzern auch manuell Rechte vergeben, ohne die vorgefertigten Berechti-
gungsstufen zu verwenden. Nehmen Sie dazu den Benutzer in die Liste auf, und vergeben
Sie ihm die Berechtigungsstufe, die am nächsten an die Rechte herankommt, die Sie ertei-
len wollen. Dazu stellt Outlook noch einige weitere Optionen zur Verfügung, die Sie
anpassen können:
Elemente erstellen Benutzer können neue Objekte aufnehmen und erstellen
Unterordner erstellen Mit dieser Berechtigung können neue Ordner innerhalb des
Postfachs erstellt werden
Eigene bearbeiten Mit diesem Recht dürfen Anwender selbst erstellte Elemente, zum
Beispiel Termine, bearbeiten, allerdings keinerlei Elemente, die von anderen Anwen-
dern erstellt wurden oder dem Besitzer des Ordners
Alles bearbeiten Dieses Recht erlaubt die komplette Bearbeitung aller Elemente im
Postfach
Besitzer des Ordners Erteilt dem Benutzer das Recht, selbst Rechte zu ändern und
anderen zu erteilen
Ordnerkontaktperson Findet Exchange Fehler oder Probleme in einem Ordner,
benachrichtigt das System den Anwender, der als Kontaktperson festgelegt ist. Wenn
mehrere Benutzer dasselbe Objekt innerhalb desselben Ordners bearbeiten, treten
manchmal Nachrichtenbearbeitungskonflikte auf. Wenn Exchange nicht entscheiden
kann, welche Änderung der Server beibehalten und welche er verwerfen soll, schickt
das System eine Konfliktnachricht an die Ordnerkontaktpersonen. Diese Konfliktnach-
richt enthält auch die Konfliktnachrichten. Die Ordnerkontaktperson muss entschei-
den, welche der beiden Änderungen beibehalten werden soll. Die andere Änderung
löscht Exchange.
Ordner sichtbar Benutzern mit dieser Berechtigung wird der Ordner in Outlook
angezeigt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie Rechte auf den Ordner haben, sondern
nur, dass sie den Ordner sehen.
Search JabSto ::




Custom Search