Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Konfigurieren von Richtlinien für das automatische Buchen von Ressourcen
Abbildg. 17.14
So können Sie zum Beispiel die Berechtigung für Standard auf Prüfer setzen, um Anwen-
dern das Recht zum Lesen zu geben. Ohne diese Rechte sehen Anwender nur die freien
und gebuchten Zeiten des Raums. Für Unternehmen, die alle Besprechungen auf einmal in
allen Räumen anzeigen lassen wollen, ist der beste Weg das Anlegen eines neuen normalen
Benutzerpostfachs. Dieses sollten alle Anwender, die Besprechungen planen, einladen.
Vorher konfigurieren Sie für das Postfach das automatische Bestätigen von Besprechungen
und vergeben das Recht, dass alle Benutzer den Inhalt des Kalenders dieses Benutzers
sehen können. Auf diesem Weg erhalten Sie auf Wunsch einen Überblick zu allen geplan-
ten Besprechungen.
Raumlisten erstellen und verwalten
Vor allem bei Unternehmen mit mehreren Niederlassungen kann es sinnvoll sein, Raum-
listen zu erstellen. Eine Raumliste kann alle Besprechungsräume einer Niederlassung ent-
halten und Anwender können sich bei Besprechungsanfragen die Raumlisten anzeigen las-
sen und auf diese Weise leichter Räume im passenden Standort heraussuchen.
Außerdem können Sie Raumlisten auch zusammen mit den Adressbuchrichtlinien in Ser-
vice Pack 2 für Exchange Server 2010 verwenden. Auf diese Weise sehen Anwender dann
nur jene Besprechungsräume, die Sie in der Raumliste aufgenommen haben, die wiede-
rum der Adressbuchrichtlinie entspricht. Raumlisten sind generell normale Verteilergrup-
pen, die Sie speziell als Raumliste konfigurieren.
Verwenden Sie dazu die Option -RoomList des Cmdlet New-DistributionGroup zum Bei-
spiel New-DistributionGroup -Name "<Name der Raumliste>" -RoomList . Als Nächstes
Search JabSto ::




Custom Search