Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion NORMVERT(x;Mittelwert;Standabwn;Kumuliert) berechnet die Wahrschein-
lichkeit eines Messwertes (x) innerhalb eines normal verteilten Vorgangs, von dem der
arithmetische Mittelwert aller Messwerte sowie deren Standardabweichung bekannt
sind. Diese Wahrscheinlichkeit kann entweder als kumulierte oder Einzelwahrschein-
lichkeit dargestellt werden.
NORMINV(Wahrsch;Mittelwert;Standabwn) schließt nach Vorgabe der kumulierten
Wahrscheinlichkeit wieder auf den Messwert (x) zurück, ist also quasi die Umkehr-
funktion von NORMVERT.
Bei den Funktionen STANDNORMVERT(x) und STANDNORMINV(Wahrsch) verhält es sich
genauso, nur dass man hier nicht arithmetisches Mittel und Standardabweichung
frei definieren kann, sondern Werte von 0 bzw. 1 unterstellt werden.
Da unsere Welt nicht nur aus normal verteilten Zufallsgrößen besteht, existieren
noch weitere Funktionen zur Beschreibung von Wahrscheinlichkeitsverteilungen.
Windgeschwindigkeiten sind beispielsweise WEIBULL-verteilt, und Interessierten
steht eine gleichnamige Funktion zur Verfügung. Weitere Verteilungsfunktionen
enden in der Regel mit VERT, als da wären: BETAVERT, BINOMVERT, CHIVERT, EXPON-
VERT, FVERT, GAMMAVERT und HYPGEOMVERT, mit der die Wahrscheinlichkeit für x
Richtige im Lotto ermittelt werden kann. Ferner LOGNORMVERT, NEGBINOMVERT,
TVERT und POISSON, die auch dazugehört, obwohl ihr der Zusatz VERT fehlt. Die
meisten dieser Funktionen besitzen analog zur Normalverteilung eine Umkehrfunk-
tion, die mit INV endet.
Mit den INV-Funktionen können übrigens Zufallszahlen generiert werden, die sich
gemäß der verfügbaren Wahrscheinlichkeitsverteilungen verhalten. Beispielsweise
erzeugt
=NORMINV(ZUFALLSZAHL();7;2)
normal verteilte Zufallszahlen mit dem arithmetischen Mittelwert 7 und der Standard-
abweichung 2. Zum Beweis können Sie die Formel in einige Hundert Zellen kopieren
und dann den Mittelwert und die Standardabweichung dieser Werte überprüfen. Die
Abbildung 3.9 stellt eine Auswahl verschiedener Verteilungsfunktionen dar.
Search JabSto ::




Custom Search