Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Viel spannender wird es jetzt bei den dynamischen Bezügen. In vielen Fällen (z.B. bei
einer Gültigkeitsliste oder auch einem Datenbereich für ein Diagramm) werden
ständig Daten hinzugefügt oder entfernt. Sie möchten aber jederzeit Zugriff auf den
tatsächlichen Datenbereich nehmen. Am Beispiel einer einfachen Kundenliste, die
sich im Laufe der Zeit dank Ihrer außerordentlichen Akquisitionskünste immer
erweitern wird, sieht das so aus wie in Abbildung 4.7.
Das Auswahlfeld in Tabelle1!D1 soll mittels Daten>Datenüberprüfung>Zulassen:Liste
alle vorhandenen Kunden anzeigen. Allerdings soll sich diese Auswahlliste auch erwei-
tern, sobald in Spalte A neue Kunden hinzukommen.
Definieren Sie den Namen Kunden mit Bezug auf:
=INDIREKT("Tabelle1!A1:A"&ANZAHL2(Tabelle1!$A:$A))
Im Dialogfeld der Gültigkeit hinterlegen Sie dann nur den Bezug auf den Namen
Kunden . Daraufhin hat sich die Zelle D1 in ein Auswahlfeld verwandelt, aus dem Sie
einen Kunden auswählen können (Abbildung 4.8).
Abbildung 4.8: An Kundenanzahl dynamisch angepasste Gültigkeitsliste
Anstatt die Funktion INDIREKT zu verwenden, ist es übrigens wesentlich flexibler, die
Funktion BEREICH.VERSCHIEBEN zu nutzen. In diesem Beispiel müsste sich der
Name Kunden hierauf beziehen:
=BEREICH.VERSCHIEBEN(Tabelle1!$A$1;;;ANZAHL2(Tabelle1!$A:$A))
Beide Varianten führen zum selben Ergebnis. Allerdings liegt bereits hier der Vorteil der
Funktion BEREICH.VERSCHIEBEN in der Dynamik der Bezüge. Würden Sie das Blatt
Tabelle1 umbenennen in Kundenliste , dann ändert sich der Bezug automatisch in:
=BEREICH.VERSCHIEBEN(Kundenliste!$A$1;;;ANZAHL2(Kundenliste!$A:$A))
Search JabSto ::




Custom Search