Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Natürlich sind auch alle anderen mathematischen Operationen möglich.
Bei zwei Arrays, die gleich dimensioniert sind, korreliert jedes x-te Element von Array
A mit dem zugehörigen x-ten Element von Array B. Am Beispiel einer Multiplikation
zweier Arrays:
={2.4.6}*{3.4.5} ergibt ={6.16.30}
aus den durchgeführten Einzelberechnungen 2*3, 4*4 und 6*5 (Abbildung 5.7).
Abbildung 5.7: Multiplikation zweier Matrizen gleicher Dimension
Sind beide Arrays unterschiedlich dimensioniert, wird jedes Element von Array A mit
jedem Element von Array B multipliziert:
={2.4.6}*{3;4} ergibt ={6.12.18;8.16.24}
aus den durchgeführten Einzelberechnungen 2*3, 4*3, 6*3, 2*4, 4*4, 6*4 (Abbildung 5.8).
Abbildung 5.8: Multiplikation zweier Matrizen unterschiedlicher Dimension
Die Array-Dimensionen müssen sinnvoll zusammenpassen. Eine Konstruktion wie
={1.2;3.4}*{2;3;4} ergibt ={2.4;9.12;#NV.#NV}
da das zweite Array aus drei Zeilen besteht, das erste hingegen nur aus zwei. Die
ersten Berechnungen werden mit 1*2, 2*2, 3*3 und 4*3 korrekt ausgeführt. Für die
letzte 4 im zweiten Array gibt es hingegen kein Pendant mehr im ersten Array, und
somit führt dies zu den Fehlerwerten #NV .
Search JabSto ::




Custom Search