Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Buchstabenvariante ist in der Praxis allerdings wenig geläufig. Wenn Sie also die
horizontale Array-Variante benötigen, weil beispielsweise für eine Aufgabenstellung
beide Array-Dimensionen gleichzeitig vonnöten sind, dann lässt sich ein indirekt
erzeugtes Zeilenarray mit der Funktion MTRANS in die Horizontale transponieren.
Der Vorteil: Sie können durchweg mit Zahlen arbeiten.
=MTRANS(ZEILE(INDIREKT("1:4")))
ist identisch mit:
=SPALTE(INDIREKT("A:D"))
Beide Formeln liefern die horizontale Ergebnismatrix {1.2.3.4} .
Eine kleine Zusammenfassung zeigt Abbildung 5.27. Als kleine Ausbaustufe haben wir
hier nun sowohl Start- als auch Endgröße des Arrays dynamisiert. Das Prinzip ist aber
identisch: Durch die Verkettung muss ein gültiger Bezug im Textformat entstehen, der
via INDIREKT in einen echten Bezug umgewandelt und somit für ZEILE bzw. SPALTE
auswertbar wird. Beachten Sie auch die unterschiedlichen Array-Dimensionen.
Abbildung 5.27: Dynamisch erzeugte Arrays
5.5.3 Perfekt durchnummeriert
Von Fall zu Fall kann es sinnvoll sein, beim Durchnummerieren von Zeilen statt der
Formel
A1: =ZEILE() oder = ZEILE(A1)
die Alternative
A1: =ZEILEN($1:1)
zu verwenden.
Search JabSto ::




Custom Search