Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Wenn Sie beide Formeln nach unten kopieren, erscheint zunächst das gleiche Ergeb-
nis. Fügen Sie aber in Zeile 1 eine Zeile ein, beginnt die Liste mit der Funktion ZEILE
plötzlich mit 2 und diejenige mit der Funktion ZEILEN weiterhin mit 1. In A2 steht
dann nämlich:
A2:=ZEILEN($2:2)
Und das ist weiterhin: 1. =ZEILE() oder =ZEILE(A2) in der gleichen Zelle ergibt nun ein-
mal 2. Dasselbe Spielchen gilt für SPALTE() oder SPALTE(A1) . Hier ist es oft sinnvoller, auf
SPALTEN($A:A) zurückzugreifen. Vorsicht also beim Einfügen von Zeilen und Spalten.
5.6
Übrigens
5.6.1
Neu in XL2007
Mal abgesehen von den neuen Funktionen (SUMMEWENNS, ZÄHLENWENNS, MITTEL-
WERTWENN, MITTELWERTWENNS), die wir bislang mit Array-Formeln problemlos nach-
gebildet haben, gibt es auf dem Gebiet der Array-Formeln eine grundsätzliche Neuerung:
Konnten wir in allen vorhergehenden Excel-Versionen mittels eines Arrays keine
ganzen Spalten erfassen (A:A) – ein Bereich musste also eingegrenzt werden auf die
Anzahl der Zeilen minus 1 –, dann hat dies seit der Version 2007 ein Ende: Eine bei-
spielhafte Konstruktion wie
{=MAX((A:A="x")*(B:B="y")*C:C)}
zur Ermittlung des Maximalwertes aus Spalte C, dessen zeilengleiche Einträge in
Spalte A "x" und in Spalte B "y" entsprechen, führt bislang zum Fehlerwert #ZAHL! .
Neuerdings ist dies möglich (Abbildung 5.28).
Abbildung 5.28: In XL2007 können bei Matrixformeln ganze
Spalten angegeben werden.
Search JabSto ::




Custom Search