Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
werden ohne dessen explizite Angabe alle Nachkommastellen der Zahl abgeschnitten
(gekürzt). Wollen Sie die Zahl hingegen exemplarisch auf zwei Nachkommastellen
kürzen, dann belegen Sie den Parameter Anzahl_Stellen mit 2 (Abbildung 1.5).
Abbildung 1.5: Funktionseingabe ohne optionalen Parameter
Aber Achtung: Seien Sie sich über diesen Standardwert im Klaren! Nicht überall ist
er so unkritisch und leicht prüfbar wie bei der Funktion KÜRZEN. Tatsächlich gibt es
unter den optionalen Parametern welche mit Standardbelegungen, die den ahnungs-
losen Anwender in den Wahnsinn treiben können. Spitzenkandidat dafür ist der mit
dem Wert WAHR bzw. 1 vorbelegte optionale Parameter Bereich_Verweis der Funk-
tion SVERWEIS. Er tummelt sich innerhalb der gesamten Funktionssyntax
SVERWEIS(Suchkriterium;Matrix;Spaltenindex;[Bereich_Verweis])
an vierter und letzter Position, und seine Bezeichnung hat mindestens so viel Aus-
sagekraft wie die Verlässlichkeit der Prognose der Lottozahlen vom kommenden
Wochenende. Dabei wären bis heute mindestens 99 % aller Nervenzusammenbrüche
vermieden worden, hätten die Microsoft-Programmierer als Standardbelegung den
Wert FALSCH bzw. 0 zugewiesen. Hätte, wäre, wenn: Es nützt nichts – Sie müssen es
einfach wissen bzw. lernen.
Abschließend zu den Funktionsparametern zeigen wir die Wirkungsweise noch einmal
anhand eines abstrakten Falles. Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Funktion KUCHEN.
Der Einfachheit halber besteht der Kuchen nur aus folgenden erforderlichen Zutaten
(Parametern):
Eier
Zucker
Mehl
Eine weitere Zutat ist optional :
Safran
Search JabSto ::




Custom Search