Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
In Schriftgröße 3 steht dann darunter, dass zu Beginn 5.000
Anzahlung geleistet
werden müssen und eine Schlussrate von 9.000
zu leisten ist. Das Ganze beinhal-
tet auch noch „3.000
Preisvorteil“, was auch immer das bedeuten mag, es klingt
zumindest schick.
Fakt ist, die 50
monatliche Rate haben einen Barwert von:
=-BW(4%/12;24;50;0;0) = 1151,41
Zinsen wir den Restwert 24 Monate lang ab, erhalten wir:
=9000/(1+4%/12)^24 = 8309,15
Die Abzinsung des Restwertes hätte auch direkt in die BW-Formel integriert werden
können:
=-BW(4%/12;24;50;9000;0) = 1151,41 + 8309,15 = 9460,57
Inklusive Anzahlung entspricht dies einem Barverkaufspreis von:
9460,57 + 5000 = 14460,57
Na toll, dann haben wir mit der monatlichen Rate von 50
gerade mal 8 % des
Fahrzeugwertes bestritten. Die 50
sind also mehr symbolisch, klingen unheimlich
verlockend, sagen aber nicht wirklich aus, ob das ein gutes Angebot ist oder nicht.
Das Ergebnis des vorherigen Beispiels ergibt sich übrigens aus:
=BW(6%/12;24;350;0;0) = 7897,00
Jetzt drehen wir den Spieß einmal um. Wie wurden die 50
aus Barverkaufspreis
und Schlusszahlung kalkuliert? Hier kommt wieder die Funktion RMZ zum Einsatz,
die wir bereits weiter vorne in diesem Kapitel im Abschnitt Sparbrötchen kennen-
gelernt haben. Das Ergebnis lautet:
=RMZ(4%/12;24;9460,57;-9000;0)= -50
Wir überprüfen das Ergebnis per mathematischer Bildungsregel (Barwertfaktor):
=(9000--50*((1+4%/12)^24-1)/((1+4%/12)-1))/(1+4%/12)^24
= 9460,57
Passt!
Search JabSto ::




Custom Search