Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 7.41: Standardvorlage Kredittilgungsplan
Es handelt sich hier um eine nachschüssige Annuität, die mit
=-RMZ(5%;10;10000;0;0) = 1295,05
korrekt ermittelt wurde. Aber in F27 steht ohne Grund eine niedrigere Annuität
(Zahlung gesamt in Spalte F) und eine zu niedrige Tilgung (Kreditbetrag Spalte G).
Die Summe aller Tilgungen in Spalte G muss ja auch dem Darlehen von 10000 ent-
sprechen, tut es aber nicht. Die Zinsen sind richtig ermittelt.
Der Entwickler dieser Vorlage hat sich selbst mit der Darstellung von Startsaldo und
Schlusssaldo ein Bein gestellt. Dies kann leicht suggerieren, der Darlehensbestand
von 1233,38
fällt auf denselben Stichtag wie die letzte Zahlung und muss deshalb
nicht noch mal verzinst werden. Eindeutiger ist die Darstellung in Abbildung 7.42.
Da sieht man eindeutig: 1233,38 ist der Wert zum 01.01.2017. Die letzte Zahlung
erfolgt ein Jahr später zum 01.01.2018 und muss natürlich die 1233,38 plus Zinsen
für die letzte Zinsperiode tragen.
Was passiert, wenn der Schuldner sich mit dem Kredit übernommen hat und die ver-
anschlagten Zahlungen nicht zahlen kann?
Search JabSto ::




Custom Search