Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Beträgt der Zeitraum zwischen Abrechnung und Fälligkeit nur eine Zinsperiode oder
weniger, wird mit einfacher Verzinsung gerechnet, dann bedarf es keiner iterativen
Annäherung. Andernfalls sagt die Excel-Hilfe zur Funktion Rendite:
Ist der Zeitraum bis zum Rückzahlungstermin länger als eine Zinsperiode, wird REN-
DITE in bis zu 100 Iterationsschritten berechnet. Die Lösung wird gemäß dem New-
ton-Verfahren auf Basis der Formel angenähert, die für die Funktion KURS verwendet
wird.
8.7
Interner Zinsfuß für aperiodische Zahlungen
Nach ZINS, IKV und RENDITE lernen wir im letzten Abschnitt dieses Kapitels eine
weitere Funktion zur Berechnung von Renditen bzw. Zinsfüßen kennen:
XINTZINSFUSS ( Werte ; Zeitpkte ; [Schätzwert] )
(Dies ist kein Tippfehler, das zweite Argument wird tatsächlich so dämlich abge-
kürzt.)
Gibt den internen Zinsfuß einer Reihe nicht periodisch anfallender Zahlungen zurück.
In Spalte B der Abbildung 8.36 stehen die zu bewertenden Beträge und in Spalte A das
dazugehörende Wertstellungsdatum. Ein Datum kann ruhig mehrfach vorkommen. Die
Funktion addiert dann mehrere Zahlungen desselben Tages im Hintergrund zusammen.
Abbildung 8.36: Interner Zinsfuß aperiodischer Zahlungen
Search JabSto ::




Custom Search