Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Es wird der Kursverlauf einer Aktie dargestellt. In Spalte A stehen die aufsteigenden
Datumsangaben, in Spalte B die Kurse. Sie möchten nun wissen, welches der
Höchstkurs innerhalb eines bestimmten Zeitraumes war. Der Zeitraum wird in E1
(Von-Datum) und E2 (Bis-Datum) eingeschränkt.
Zunächst ermitteln Sie die Zeilennummern der beiden gesuchten Daten in Spalte A
mit den Formeln in E3 und E4. Mithilfe dieser so gefundenen Zahlen können Sie dann
die Funktion
BEREICH.VERSCHIEBEN(Bezug;Zeilen;Spalten;[Höhe];[Breite])
mit den nötigen Angaben versorgen: Der Zeilenversatz (erforderlicher Parameter:
Zeilen ) ergibt sich aus E3-1 , die Gesamthöhe des Bereiches (optionaler Parameter:
[Höhe] ) aus E4-E3+1 . (Falls Ihnen diese Funktion nicht geläufig ist, blättern Sie kurz
zum Kapitel Das Funktionenkonzentrat , Gruppe Bereichsrückgabefunktionen weiter.)
Die äußere umrandende MAX-Funktion liest aus diesem resultierenden Bereich
A276:A285 nun das Maximum aus. Dies ist bereits die erste Verschachtelung: Die Funk-
tion BEREICH.VERSCHIEBEN wurde in die Funktion MAX geschachtelt. Im nächsten
Schritt können Sie auf die beiden Zellen für die Ermittlung der Zeilennummern ver-
zichten, indem Sie in der finalen Formel aus Zelle E5
E5:=MAX(BEREICH.VERSCHIEBEN(B1;E3-1;;E4-E3+1))
die Zellbezüge E3 und E4 durch die Formeln aus E3 und E4 ersetzen. Dies geht sehr
einfach mit Copy & Paste. Das Endergebnis sieht dann so aus:
E5:=MAX(BEREICH.VERSCHIEBEN(B1;VERGLEICH(E1;A:A)-
1;;VERGLEICH(E2;A:A)-VERGLEICH(E1;A:A)+1))
Zum besseren Verständnis stellt die Abbildung 1.10 dieses Verschachtelungsprinzip
noch einmal bildlich dar.
Abbildung 1.10: Verschachtelung von Funktionen
Search JabSto ::




Custom Search