Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
9.2
Kapitalwertmethode
Wie bereits erwähnt, ist es nicht so leicht, die Zahlungsströme der Abbildung 9.1 zu
vergleichen (ausgenommen Anlage 1). Wegen des Zinseszinseffektes kann nicht ein-
fach die Summe gebildet werden. Klar, 100
heute sind mir lieber als 200
in 50 Jah-
ren, das sollten Sie inzwischen gelernt haben.
Wie können nun Zahlungen verglichen werden, die sich in Höhe und Zahlungszeitpunkt
unterscheiden? Man bewertet sie alle zum selben Zeitpunkt. Ergo unterscheiden sie sich
dann nur noch von der Höhe, die dann „als bare Münze“ genommen werden kann.
Welcher Zeitpunkt dies ist, ist im Grunde egal. Eingebürgert hat sich der Zeitpunkt
t 0 . Den Wert aller Zahlungen zum Zeitpunkt t 0 bezeichnet man als Kapitalwert K 0 .
Formal lässt sich der Kapitalwert K 0 wie folgt darstellen:
Abbildung 9.2: Kapitalwertformel
N = Nutzungsdauer
E t = Einzahlungen am Ende einer Periode
A t = Auszahlungen am Ende einer Periode
t = Periode
Bildlich gesprochen wie in Abbildung 9.3:
Abbildung 9.3: Grafische Darstellung der Kapitalwertberechnung
Search JabSto ::




Custom Search