Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
9.7
Duration
Wir wenden uns dem Vergleich von drei anderen Anlagen zu (Abbildung 9.12).
Abbildung 9.12: Drei Anlagen mit gleichem Kapitalwert, Zinsfüßen und
Amortisationsdauer
In allen drei Fällen werden in t 0 100
investiert. Wir unterstellen eine Identität von
konstantem Nominal- und Marktzins von 7 %. Die Form der Rückzahlung unter-
scheidet sich folgendermaßen:
Anlage: annuitätische Rückzahlung
1.
Anlage: endfällige Zins- und Tilgungszahlung
2.
Anlage: regelmäßige Zinszahlung und endfällige Tilgung
3.
Die Ziffern sind extra so gewählt, dass wir unsere schönen Kennzahlen als Vergleichs-
maßstab vergessen können, interner Zinsfuß, Barwert, modifizierter Zinsfuß und sogar
die Amortisationsdauer.
Trotzdem sind die drei Anlagen nicht in jeder Hinsicht äquivalent. Sie unterscheiden
sich hinsichtlich der durchschnittlichen Kapitalbindungsdauer und damit im Zins-
änderungsrisiko. Im vorherigen Kapitel haben Sie gelernt, dass Kurse von Wertpapie-
ren vom aktuellen Marktzins abhängig sind. Steigt der Marktzins über den nomina-
len Zins der Anlage, verliert sie an Kurswert. Sinkt der Marktzins, entpuppt sich die
Anlage mit fixiertem Nominalzins als echter Schnapp. Je mehr und je länger Kapital
gebunden ist, desto stärker wirkt sich dieser Effekt in beide Richtungen aus. Das Maß
Search JabSto ::




Custom Search