Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
13.4.2
Applikationsübergreifende Komponenten
Ob in Excel, Word oder wo auch immer: Diese Sprachbausteine von VBA ticken über-
all gleich.
Prozedurtypen
Wenn Sie VBA-Code in ein Modul schreiben, kann dieser nur ausgeführt werden,
wenn Sie ihn in die Hülle einer Prozedur packen. Die beiden wichtigsten Prozedur-
typen sind:
Sub
1.
Function
2.
(Dann gibt es auch noch Property-Prozeduren, aber die werden wir in diesem Buch
nicht behandeln.)
Die genaue Syntax einer Sub-Prozedur lautet gemäß Excel-Hilfe:
[Private | Public] [Static] Sub Name [(ArgListe)]
[Anweisungen]
End Sub
Die Angaben in Klammern sind optional, sodass die Mindestanforderung an die Hülle
der Prozedur diese ist:
Sub Name()
End Sub
Der Zusatz Private oder Public deklariert den Gültigkeitsbereich der Prozedur. Public
bedeutet, dass die Prozedur auch von anderen Modulen aus aufgerufen werden
kann. Dies ist der Standardwert, der angenommen wird, wenn nichts angegeben
wurde. Bei Private existiert die Prozedur nur innerhalb des Moduls. Das ist so ähnlich
wie mit Excel-Namen, die im Standard für die ganze Arbeitsmappe gelten, aber die
man auch quasi „Private“ auf eine einzelne Tabelle beschränken kann. Eine Private
Sub lässt sich auch nicht über den Dialog Makro ( (Alt) + (F8) ) zum Ausführen eines
Makros aufrufen. Solche Prozeduren erfüllen spezielle Aufgaben, die den Endanwen-
der nichts angehen und die nur von anderen Programmbestandteilen ausgeführt
werden dürfen.
Search JabSto ::




Custom Search