Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
bewegen. Ist hingegen nur die Zeile absolut referenziert, verläuft die Schiene horizon-
tal und lässt sich somit nur nach links und rechts, nicht aber von oben nach unten
bewegen. Bei einer komplett relativen Referenzierung gibt es weder Anker und
Gummiband noch Laufschiene: Der Bezug wird immer sowohl horizontal als auch
vertikal versetzt, und zwar immer im gleichen Abstand.
Ein klassisches Anwendungsbeispiel für die verschiedenen Adressierungsarten bietet
eine Kreuztabelle (Abbildung 1.25). Sie möchten wissen, wie hoch die monatliche Annu-
ität für ein bestimmtes Darlehen bei einem bestimmten Zins und einer bestimmten
Laufzeit ist. Das Ergebnis möchten Sie nicht für jede Konstellation einzeln errechnen.
Abbildung 1.25: Relative, gemischte und absolute Adressierung in
Kreuztabelle anwenden
In Zelle A1 geben Sie den Darlehensbetrag ein – hier 200.000
. Die Funktion zur
Errechnung der Annuität lautet:
=RMZ(Zins;Zzr;Bw;[Zw];[F])
Den Wert für den Parameter Zins entnehmen Sie der Spalte A (und dividieren ihn durch
12 aufgrund monatlicher Zahlungen), den Parameter Zzr (Zahlungszeitraum) füllen Sie
mit den Angaben aus Zeile 4, der Laufzeit in Jahren (und multiplizieren mit 12, um die
Anzahl der Monate zu erhalten). Der Barwert (Parameter Bw ) ist der Darlehensbetrag
aus Zelle A1. Die beiden [optionalen] Parameter Zw (Zukunftswert) und F (Fälligkeit)
können Sie in diesem Fall weglassen, denn wir kennen (!) ihre Standardbelegungen:
Search JabSto ::




Custom Search