Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Diese allgemeine, schlichte Definition trifft es genau auf den Punkt und ist auch auf
die VBA-Welt bestens anwendbar. Durch die Zuweisung einer Eigenschaft oder die
Ausführung einer Methode passiert etwas bzw. ändert sich ein Zustand.
Im Sinne von VBA sind solche Aktionen oder Zustandsänderungen Ereignisse, wenn
mit sogenannten Ereignisprozeduren darauf reagiert werden kann. Diese Prozeduren
sind wiederum dazu in der Lage, andere Programmteile aufzurufen.
Beispielsweise ist das Öffnen der Arbeitsmappe ein Ereignis, dem Sie bestimmte
Aktionen folgen lassen können, wie das Erscheinen einer Begrüßungsmeldung o.Ä.
Ereignisse sind objektbezogen, d.h., die Arbeitsmappe besitzt Ereignisse und jede
Tabelle. Dummerweise besitzen einzelne Zellen keine steuerbaren Ereignisse, was einer
der Gründe ist, warum es nützlich sein kann, mit Userformularen und Steuerelementen
zu arbeiten.
Steuerelemente besitzen jede Menge Ereignisse. Das naheliegendste Ereignis ist der
Klick auf eine Befehlsschaltfläche.
Ereignisse werden nicht in ein allgemeines Modul geschrieben, sondern in die Objekt-
module (Klassenmodule), zu denen sie gehören. In Abbildung 13.20 sehen Sie auf der
linken Seite den Projekt-Explorer mit den Einträgen DieseArbeitsmappe und Tabelle1
bis Tabelle3 . Wenn Sie darauf doppelklicken, öffnen sich rechts die Objektmodule, die
zur Arbeitsmappe bzw. einer der Tabellenblätter gehören (Abbildung 13.20).
Abbildung 13.20: Ereignisauswahl in Workbook-Modul (DieseArbeitsmappe)
Search JabSto ::




Custom Search