Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Nicht nur der aktuell angezeigte Wert kann abgefragt werden, sondern auch ein
beliebiger anderer der Liste, und zwar mit:
MsgBox ComboBox1.List(2)
was „c“ liefern würde; genau wie man eben auch Elemente eines Datenfeldes abfra-
gen würde. Und ein solches Element kann nicht nur ausgelesen, sondern auch über-
schrieben werden:
ComboBox1.List(2) = "d"
Auch die Position des aktuell angezeigten Elementes kann nicht nur abgefragt, son-
dern auch geändert werden:
ComboBox1.ListIndex = 2
Nützlich ist es auch, die Anzahl verfügbarer Einträge zu ermitteln. Dies geschieht
mit:
Anzahl = ComboBox1.ListCount
Und um zu demonstrieren, dass eine Combobox im Grunde wirklich nichts anderes
ist als ein Datenfeld mit Komfort – die Anzahl finden wir auch so:
Anzahl = UBound(ComboBox1.List)
UBound ist eine Funktion, die den größten verfügbaren Index eines Datenfeldes liefert.
Eine Combobox kann auch mehrspaltig sein. In dem Fall sind noch die Eigenschaften
BoundColumn und ColumnCount wichtig. Als Beispiel füllen wir ein zweispaltiges Daten-
feld und übergeben es an die Combobox:
Dim feld(0 To 2, 0 To 1)
feld(0, 0) = "00"
feld(0, 1) = "01"
feld(1, 0) = "10"
feld(1, 1) = "11"
feld(2, 0) = "20"
feld(2, 1) = "21"
Vor der Übergabe muss die Combobox auf zwei Spalten dimensioniert werden:
ComboBox1.ColumnCount = 2
Me.ComboBox1.List = feld
Search JabSto ::




Custom Search