Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Sub OptbuttonsZuordnen()
Dim x As Long
ReDim optButtons(1 To 5)
For x = 1 To 5
Set optButtons(x).Zielgröße = Controls("optOutput" & x)
Next
End Sub
Sie fügt die fünf benötigten Optionsfelder der Auflistung optButtons zu und weist
ihnen damit gleichzeitig das Click _Ereignis von Zielgröße zu, das im Klassenmodul
definiert wurde. Die Prozedur OptbuttonsZuordnen rufen Sie bei Initialisierung der
Userform auf:
Private Sub UserForm_Initialize()
OptbuttonsZuordnen
Die fünf individuellen Ereignisse der Optionsfelder löschen Sie nun, da sie überflüssig
geworden sind. Bei einem Klick auf eines der fünf Optionsfelder wird nun Zielgröße_
Click angestoßen und der erste Buchstabe von rechts (= Nummer von optOutput ) des
aufrufenden Optionsfeldes an txb_Output übergeben.
13.7 Tuning von Excel-Features
Mit VBA können Sie auch alle möglichen Excel-Features manipulieren.
Ob Diagramme, Filter, Pivot-Tabellen oder was auch immer das Herz begehrt, jedem
dieser Excel-Objekte können Sie mit VBA Ihre ganz persönliche Note aufdrücken und
es an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Aber denken Sie daran: Jede Entfer-
nung vom Standard birgt natürlich auch Risiken. Alle beruflich eingesetzten Eigen-
entwicklungen müssen geprüft, dokumentiert und gewartet werden. Und wenn Sie
morgen erkranken, muss eventuell ein Nachfolger in der Lage sein, Ihre Spielereien
zu übernehmen.
Welche Excel-Features, die sich mit VBA aufpeppen lassen, kann man in der Finanz-
mathematik gut gebrauchen? Da fallen uns Folgende ein:
1.
Die Zielwertsuche haben wir bereits mit dem Makrorekorder untersucht.
Mehrfachoperationen (MOP) stecken in der Table -Methode, die der Range -Ob-
jektklasse angehört.
2.
Das Managen von Szenarien lässt sich mit der Objektklasse Scenario recht nett
frisieren.
3.
Search JabSto ::




Custom Search