Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Private Sub cmdB_zumChef_Click()
Unload Me
Application.Dialogs(xlDialogScenarioCells).Show
End Sub
Diese Schaltfläche schließt den Assistenten und wechselt zum Szenario-Manager.
Dialog ist eine eigene Objektklasse, welche die integrierten Excel-Dialogfelder bein-
halten. Dialogs ist eine Auflistung, mit der man auf all diese Dialoge zugreifen kann.
MsgBox Application.Dialogs.Count liefert die Anzahl aller verfügbaren Dialoge.
Application.Dialogs(305).Show zeigt den 305. Dialog. „Zufällig“ ist das der Szenario-
Manager, denn hinter der Konstanten xlDialogScenarioCells steckt der Wert 305.
Private Sub cmdB_Close_Click()
Unload Me
End Sub
… schließt den Assistenten. Nun folgen die Prozeduren zum Löschen, Erzeugen und
Auslesen der Szenarien – die drei „Methoden“ der Userform:
Sub DeleteScenarios()
Dim x As Long
Dim cScenarios As Long
1 cScenarios = ActiveSheet.Scenarios.Count
2 For x = cScenarios To 1 Step -1
3 ActiveSheet.Scenarios(x).Delete
4 Next
5 Me.lblMessage.Caption = cScenarios & " Szenarien gelöscht."
End Sub
Dies ist die einfachste Prozedur. In Zeile 1 werden alle vorhandenen Szenarien gezählt
und an eine Variable übergeben. Diese Variable bestimmt die Anzahl Schleifendurch-
läufe, die danach folgt. Die For-Next -Schleife durchläuft dann alle Szenarien. Das
x-te Szenario wird jeweils in Zeile 3 gelöscht. In der letzten Zeile erfolgt dann die
Mitteilung über ein Bezeichnungsfeld, wie viele Szenarien gelöscht wurden.
Die nächste Prozedur BereichAuslesen erzeugt die Szenarien aus dem angegebenen
Tabellenbereich. In den Zeilen 8–10 wird der in RefEdit ausgewählte Bereich ausge-
lesen und an eine Objektvariable übergeben. Die Zeilenanzahl des Bereiches
bestimmt die Anzahl Szenarien. Die Spaltenanzahl bestimmt die Anzahl verschiede-
ner veränderbarer Zellen, die es in alle Szenarien gibt. Ein Szenario darf zwar nur 32
Search JabSto ::




Custom Search