Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Dann wählen Sie den Eintrag Gehe zu... , um den Dialog zu sehen, den man früher über
den Menüpunkt Extras>Add-Ins... zum Vorschein gebracht hat. Hier kann nach wie
vor der Solver oder auch jedes andere Add-In geladen werden. Deaktivieren Sie jetzt
mal alle Einträge, falls überhaupt einer aktiv ist. Danach verwenden Sie in Excel eine
der Funktionen, die früher nicht zur Standardpalette gehört haben. Sie werden sehen,
es klappt. Auch die Hilfe-Funktion dieser Funktion ist aktiv. Damit vergrößert sich der
Standardkatalog, insbesondere auch im Bereich Finanzmathematik, erheblich. Dort
heißen wir die Funktionen
EFFEKTIV, NOMINAL, ...
im erlauchten Kreis der Standardfunktionen willkommen. Sie sind wirklich nicht mehr
von den alten Standardfunktionen zu unterscheiden. Schreibt man ihren Namen in
eine Zelle
=EFFEKTIV
erhalten Sie keine abstruse Zahl mehr, sondern #NAME? , und bei Eingabe einer falschen
Anzahl Argumente wie
=QUOTIENT(3;2;1)
erhalten Sie nicht mehr den Fehlwert # WERT! , sondern die Fehlermeldung, die Ihnen
die Eingabe untersagt, so wie das für Standardfunktionen gang und gäbe ist. Auch
die Parameterbeschreibung während der Formeleingabe wurde bei den Zusatzfunk-
tionen in altern Excel-Versionen nicht angeboten. Dieses Manko wurde ebenfalls
ausgemerzt, wie in Abbildung 2.4 zu sehen ist.
Abbildung 2.4: In XL2007 werden Parameterbeschreibungen auch
bei ehemaligen Add-In-Funktionen angeboten.
Search JabSto ::




Custom Search