Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Das Diagramm zeigt die unterschiedlichen Verläufe (siehe Abbildung 3.3).
Abbildung 3.3 Graphische Darstellung des Abschreibungsverlaufs
Um das Modell an kürzere oder längere Nutzungsdauern anzupassen, brauchen Sie
vor der Zeile mit den Summen nur entsprechend viele Zeilen einzufügen oder zu
löschen und die Formeln, wenn nötig, einige Zeilen weiter nach unten zu kopie-
ren. Statt Jahr 1, 2, 3 können Sie auch die Jahreszahlen verwenden. Die For-
meln in Spalte E brauchen den Wert, der in Zelle A20 steht, also ein Jahr, das über
das letzte Jahr des Abschreibungszeitraums hinausreicht.
3.5
Funktionen für Wertpapierberechnungen
Eine große Gruppe von Funktionen kreist um festverzinsliche und unverzinsliche
Wertpapiere. Auch hierzu einige Bemerkungen.
Festverzinsliche Wertpapiere sind Wertpapiere, die für einen bestimmten Zeitraum
Gültigkeit haben und in dieser Zeit regelmäßig verzinst werden. Das können Spar-
briefe, Schuldverschreibungen, private oder öffentliche Anleihen und Obligationen
sein. Festverzinsliche Anleihen werden auch Kuponanleihen genannt, wegen der
Zinsscheine (Kupons), die früher das Recht auf die Zinszahlung verbrieften.
Unverzinsliche Wertpapiere sind solche, die zu einem bestimmten Kurs ausgege-
ben und später zu einem höheren Kurs wieder zurückgenommen werden. De facto
könnte natürlich auch hier von einer Verzinsung geredet werden, da der Wert des
Search JabSto ::




Custom Search