Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Abbildung 3.21 Aufgelaufene Zinsen zwischen zwei Zeitpunkten
KURS()
PRICE()
Syntax:
KURS( Abrechnung ; Fälligkeit ; Zins ; Rendite ;
Rückzahlung ; Häufigkeit ; Basis)
Beispiel:
=KURS(DATWERT("03.01.2004");
DATWERT("10.02.2006";0,06;0,05;100;1;0)
ergibt 101,94
Die Funktion liefert den Kurswert eines festverzinslichen Wertpapiers mit dem
Nennwert 100 EUR abhängig von der anvisierten Rendite.
Abrechnung ist das Datum des Besitzwechsels; Fälligkeit ist das Fälligkeitsda-
tum des Wertpapiers. Mit Zins wird der Nominalzins angegeben, mit Rendite die
jährliche Rendite, die das Papier bringen soll. Rückzahlung ist der Betrag, zu dem
das Wertpapier zum Fälligkeitstermin ausbezahlt wird (bei Anleihen im allgemei-
nen 100). Alle drei Argumente müssen positive Werte enthalten. Häufigkeit gibt
an, wie oft die Zinsen im Jahr ausgeschüttet werden. Zulässige Werte sind 1, 2 und
4 für jährlich, halbjährlich und vierteljährlich. Basis gibt an, nach welchem Zeit-
system die Zinstage berechnet werden.
Mit fast denselben Argumenten lässt sich, wenn der Kurs bekannt ist, mithilfe der
Funktion RENDITE() die hier vorgegebene Rendite errechnen. Siehe RENDITE() .
Search JabSto ::




Custom Search