Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
gere Kursgewinne bzw. -verluste bei fallenden bzw. steigenden Marktzinsen zu er-
warten sind.
Abrechnung ist das Kaufdatum, Fälligkeit ist das Datum, zu dem das Wertpa-
pier fällig ist. Mit Coupon wird der Zinssatz angegeben, mit Rendite der am Ab-
rechnungstag geltende Marktzinssatz. Häufigkeit ist die Zahl der Zinszahlungen
im Jahr (1, 2, oder 4). Basis gibt an, nach welchem Zeitsystem die Zinstage be-
rechnet werden.
Abbildung 3.27 Berechnung der modifizierten Duration
NBW()
NPV()
Syntax:
NBW( Zins ; Wert1 ; Wert2; …)
Beispiel:
=NBW(0,1;-20000;6000;8000;12000)
ergibt 984
Die Funktion NBW() berechnet den Nettobarwert von zukünftigen Periodenüber-
schüssen (Cashflow), die aufgrund einer Investition erwartet werden. Diese Be-
rechnung gehört zu den Methoden der dynamischen Investitionsrechnung, mit
deren Hilfe geprüft werden kann, ob sich eine Investition lohnt oder nicht. Nur
Investitionen mit einem positiven NBW() können als lohnend eingestuft werden,
bei einem negativen Ergebnis wäre es besser, das Geld zum angegebenen Zinssatz
auf die Bank zu tragen.
Mit dem Argument Zins muss zunächst ein konstanter Kalkulationszinssatz für den
gesamten betrachteten Zeitraum angegeben werden. Der hier sinnvolle Wert ist
Search JabSto ::




Custom Search