Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
eine brauchbare Vergleichsrendite, die sich aus der Überlegung ergibt, wie viel bei
der gegebenen Marktsituation durch eine andere Anlage des investierten Kapitale
erreicht werden könnte.
Wert1 , Wert2 , … sind dann die erwarteten Zahlungsvorgänge (Einzahlung positiv,
Auszahlung negativ), die jeweils am Ende einer Periode erfolgen. Die Werte wer-
den in der Reihenfolge verarbeitet, in der sie in einer Spalte oder Zeile angeordnet
sind. Es muss also darauf geachtet werden, dass die zeitliche Abfolge dabei einge-
halten wird. Anders als bei der BW() -Funktion erlaubt NBW() unterschiedliche Zah-
lungsbeträge, die aber immer am Ende der Periode anfallen.
Abbildung 3.28 Nettobarwert zu einem Cashflow
NOMINAL()
NOMINAL()
Syntax:
NOMINAL( Effektiver_Zins ; Perioden )
Beispiel:
=NOMINAL(6,3%;4)
ergibt 6,16%
Die Funktion berechnet den Nominalzins (Jahreszins auf den Nennwert). Die
Funktion ist die Umkehrung der Funktion EFFEKTIV() .
Mit Effektiver_Zins wird der tatsächlich erzielte Jahreszins angegeben, der sich
aus der Berücksichtigung von unterjährigen Zinseszinseffekten ergibt; Perioden
gibt die Zahl der im Jahr vorkommenden Zinszahlungen an. Bei einer jährlichen
Zahlung sind Nominalzins und Effektivzins identisch.
Search JabSto ::




Custom Search