Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Ermitteln der Sollarbeitsstunden
Durch Auswertung der Ergebnisse in Spalte B können Sie jetzt leicht die Sollstun-
den der täglichen Arbeitszeit ermitteln. Wenn ein Arbeitstag vorliegt, soll die täg-
liche Arbeitszeit erscheinen, ist dies nicht der Fall, beträgt die Anzahl der Sollstun-
den 0.
1 Wählen Sie die Zelle C5, und rufen Sie erneut Funktion einfügen auf.
2 Markieren Sie unter Logik die Funktion Wenn.
3 Geben Sie unter Prüfung die Bedingung B5=0 ein.
Abbildung 4.9 Die Funktion WENN()
4 Unter Dann_Wert geben Sie 0 ein. Das ist der Wert, der angezeigt werden
soll, wenn die Bedingung erfüllt ist.
5 Unter Sonst_Wert geben Sie den Bereichsnamen tägliche_Arbeitszeit
an und bestätigen das Dialogfeld.
6 Markieren Sie die Zelle C5, und öffnen Sie das Dialogfeld Zellen formatie-
ren.
7 Aktivieren Sie die Registerkarte Benutzerdefiniert, und weisen Sie der Zelle
das Format hh:mm zu.
Stundenermittlung
In den folgenden Spalten werden die Angaben zu Arbeitsbeginn, Arbeitsende und
Pause eingetragen und die Arbeitszeit sowie die Mehr- und Minderstunden ausge-
rechnet. Dazu müssen Sie die Anwesenheitszeit – Iststunden – und anschließend
die täglichen Mehr- bzw. Minderstunden berechnen. Danach wird der fortlau-
fende Gesamtsaldo aller Stundensalden ausgerechnet.
Search JabSto ::




Custom Search