Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion SUMMEWENN() vergleicht die Werte aus dem mit Bereich angegebe-
nen Zellbereich mit dem Suchkriterium, das über das Argument Suchkriterien
angegeben ist. Dies kann eine Zahl, eine Zeichenfolge oder ein Ausdruck mit ei-
nem Vergleichsoperator wie <10 oder >Karl sein oder der Bezug auf eine Zelle,
die ein Kriterium enthält.
Werden Werte in Bereich gefunden, die dem Kriterium entsprechen, sucht die
Funktion nach korrespondierenden Werten in einem zweiten Bereich Summe_Be-
reich und summiert diese auf. Wird kein Wert gefunden, der dem Kriterium ent-
spricht, wird 0 ausgegeben. Wird Summe_Bereich nicht angegeben, wird der Teil
von Bereich aufsummiert, der das Suchkriterium erfüllt.
Die Funktion ist eine von mehreren Möglichkeiten, bedingte Summen zu bilden.
Eine Alternative bietet z. B. der Teilsummenassistent, der in Kapitel 15, »Zusätzli-
che Tools für die Datenanalyse«, beschrieben wird.
Die Abbildung 5.50 zeigt eine Tabelle mit den Besuchszahlen von Vertretern. Zelle
C5 enthält eine Gültigkeitsregel, die die Vertreternamen als Dropdown-Liste an-
bietet. Die Zelle D5 liefert dann jeweils die Summe der Besuche des in C5 ausge-
wählten Vertreters.
Abbildung 5.50 Bedingte Summenbildung
Search JabSto ::




Custom Search