Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
tioniert. Oder anders gesprochen: 3,58 % der Geräte sind im Durchschnitt nach ei-
nem Jahr defekt.
Abbildung 7.19 Lambda als Ausfallrate verstanden
Die Exponentialverteilung setzt eine gleichmäßige Ausfallrate voraus. Nimmt die
Ausfallrate dagegen mit der Zeit zu (oder auch ab), arbeiten Sie besser mit Funkti-
onen wie WEIBULL.VERT() , GAMMA.VERT() oder LOGNORM.VERT() .
F.INV()
F.INV()
Syntax:
F.INV( Wahrsch ; Freiheitsgrade1 ; Freiheitsgrade2 )
Beispiel:
=F.INV(0,05; 7; 7)
ergibt 0,2640
Die Funktion liefert Quantile der linksseitigen F-Verteilung (d. h. die Werte, die in
statistischen Tabellenwerken tabelliert sind). Sie ist die Umkehrung von F.VERT()
(siehe dort). Die Funktion ist eine der beiden Funktionen, die in Excel 2010 an-
stelle von FINV() angeboten werden. Die andere ist F.INV.RE() .
Mit Wahrsch wird die Wahrscheinlichkeit angegeben. Als Werte für die Argu-
mente Freiheitsgrade1 und Freiheitsgrade2 werden jeweils die Größen der
beiden miteinander verglichenen Stichproben minus 1 angegeben. Sie lassen sich
mit der Funktion ANZAHL() ermitteln.
Bei einem gegebenen Wert für Wahrsch sucht die Funktion durch ein Iterations-
verfahren einen Wert x , sodass die Gleichung gilt:
Wahrsch = F.VERT(x;..;..)
Siehe auch die Abbildung zu F.TEST() und die Abschnitte 15.2 bis 15.4 und 15.9.
Search JabSto ::




Custom Search