Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion berechnet die Wahrscheinlichkeiten für hypergeometrisch verteilte
Zufallsvariable. Die Funktion wird in Fällen angewendet, in denen es durch Ent-
nahme aus der Grundgesamtheit – ohne anschließendes Zurücklegen – jedesmal zu
einer Änderung ihrer Zusammensetzung und damit der Erfolgswahrscheinlichkeit
bei den nachfolgenden Entnahmen kommt, sodass hier die Binomialverteilung
nicht eingesetzt werden kann. Vgl. BINOM.VERT() . Die Funktion ersetzt die bishe-
rige Funktion HYPGEOMVERT() .
Mit Umfang_S und Umfang_G werden die Größe der entnommenen Stichprobe
und die Größe der Grundgesamtheit angegeben. Erfolge_G gibt an, wie oft das zu
testende Ereignis in der Grundgesamtheit enthalten ist, Erfolge_S , wie oft es in
der Stichprobe enthalten sein soll. Das neue Argument Kumuliert ist ein Wahr-
heitswert, der den Typ der Funktion bestimmt. Mit Kumuliert = WAHR liefert die
Funktion den Wert der kumulierten Verteilungsfunktion, andernfalls den Wert
der Dichtefunktion.
Im Beispiel wird die Wahrscheinlichkeit dafür ermittelt, dass beim 6-aus-49-Lotto
0 bis 6 Richtige erreicht werden. Da bei diesem Spiel jede Zahl höchstens einmal
gezogen werden kann, ist die Fragestellung ein Fall für eine hypergeometrische
Verteilung.
Abbildung 7.30 Gewinnchancen im Lotto
KGRÖSSTE()
LARGE()
Syntax:
KGRÖSSTE( Matrix ; k )
Beispiel:
=KGRÖSSTE({3;7;5;4;8;2};2)
ergibt 7
Search JabSto ::




Custom Search