Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion gibt den k -größten Wert zurück. Das Argument k bestimmt, der wie-
vielt grösste Wert aus der angegebenen Matrix gesucht wird. Matrix kann ein Be-
reichsbezug oder eine Matrixkonstante sein. Der Bereichsbezug kann auch aus
mehreren Bereichen bestehen, wenn die Bereichsadressen noch einmal einge-
klammert werden:
=KGRÖSSTE((D3:D30;F3:F30);3)
Enthält der angegebene Bereich Zeichenfolgen oder leere Zellen, liefert die Funk-
tion den Fehlerwert #Zahl! , wenn die entsprechende Zelle durch den Wert für k
ausgegeben werden müsste. Enthält der Bereich einen Fehlerwert, liefert die Funk-
tion auch diesen Fehlerwert.
Ist k = 5 , so gibt die Funktion den fünftgrößten Wert als Ergebnis aus; mit k = 1
wird der größte Wert ausgegeben. Für den Fall, dass das Argument k = 0 ist oder
die Anzahl der Datensätze übersteigt, wird eine Fehlermeldung ausgegeben, vgl.
auch KKLEINSTE() .
In der Abbildung werden beispielsweise die Umsätze der drei besten Monate er-
mittelt:
Abbildung 7.31 Der größte, der zweitgrößte und der drittgrößte Wert
Statt der einzelnen Formeln in Zelle D5:D7 kann auch eine Matrixformel verwen-
det werden, wenn dieser Bereich vorher markiert wird:
{=KGRÖSSTE(B5:B16;C5:C7)}
Search JabSto ::




Custom Search