Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Fehlerwerte oder Textargumente, die nicht in Zahlen umgewandelt werden kön-
nen, führen zu Fehlern. Im Gegensatz zu leeren Zellen werden Zellen mit dem
Wert 0 berücksichtigt. Das gilt auch, wenn die Anzeige von Nullen über Excel-
Optionen abgeschaltet ist.
Seit Excel 2007 sind 255 Argumente möglich, in den älteren Versionen 30.
MITTELWERTA()
AVERAGEA()
Syntax:
MITTELWERTA( Wert1 ; Wert2; …)
Beispiel:
=MITTELWERTA(10;20;WAHR)
ergibt 10,33
Die Funktion MITTELWERTA() liefert das arithmetische Mittel der durch die Argu-
mente angegebenen Werte. Hierzu werden alle Werte aufsummiert und durch die
Zahl der Werte geteilt. Argumente, die Zahlen in Textform enthalten, werden da-
bei ebenso berücksichtigt wie Wahrheitswerte. Texte, die nicht als Zahl ausgewer-
tet werden können, werden mit dem Wert 0 berechnet, Wahrheitswerte mit 1 für
WAHR , 0 für FALSCH . Bezüge auf Zellen, die Zahlen in Textform enthalten, werden
allerdings mit dem Wert 0 berechnet.
Fehlerwerte als Argumente führen zu Fehlern. Die Funktion kann seit Excel 2007
bis zu 255 Argumente enthalten, in den älteren Versionen bis zu 30. Im Gegensatz
zu leeren Zellen werden Zellen mit dem Wert 0 berücksichtigt. Das gilt auch, wenn
die Anzeige von Nullen über Excel-Optionen abgeschaltet ist.
Fragt sich, wann die Anwendung dieser Funktion sinnvoll ist. Das folgende Bei-
spiel deutet zumindest an, in welchen Fällen sie von Nutzen sein könnte. Der er-
rechnete Mittelwert legt den Gesamtbetrag der Spenden auf alle tatsächlichen und
potentiellen Spender um, also nicht nur auf die, die tatsächlich etwas gespendet
haben. Das Ergebnis entspricht dem Ergebnis der Funktion MITTELWERT() , wenn
die Texteinträge jeweils durch eine Null ersetzt werden.
Search JabSto ::




Custom Search