Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
NORM.INV()
NORM.INV()
Syntax:
NORM.INV( Wahrsch ; Mittelwert ; Standabwn )
Beispiel:
=NORM.INV(0,5; 20; 30)
ergibt 20
Die Funktion liefert das Quantil der Normalverteilung und ist die Umkehrung zu
NORM.VERT() (siehe dort). Die Funktion ersetzt die bisherige Funktion NORMINV() .
Als Argumente werden Wahrsch (die Wahrscheinlichkeit, zu der das Quantil ge-
sucht wird) sowie Mittelwert und Standabwn (Standardabweichung) der Vertei-
lung angegeben. Wie bei der Normalverteilung gilt auch hier, dass bei Mittelwert
= 0 und Standardabweichung = 1 eine Standardnormalverteilung vorliegt. In die-
sem Fall kann auch NORM.S.INV() aufgerufen werden.
Die Tabelle in der Abbildung zeigt in der Spalte D die Werte an, die die Funktion
für die 25%-, 50%- und 75%-Quantile ausrechnet. 25% der Werte sind nicht größer
als 896,48, die Hälfte der Werte ist nicht größer als der Mittelwert, 75% der Werte
erreichen maximal 1503,52.
Abbildung 7.50 Rückrechnen von der Wahrscheinlichkeit in
einer Normalverteilung auf das Quantil
NORM.S.INV()
NORM.S.INV()
Syntax:
NORM.S.INV( Wahrsch )
Beispiel:
=NORM.S.INV(0,90)
ergibt 1,28
Search JabSto ::




Custom Search