Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Textformate und Sonderformate
Ein spezielles Format ist das oben schon angesprochene Format Text. Wenn Sie
einen leeren Zellbereich mit diesem Format belegen, werden alle Zahlen, die Sie
anschließend eingeben, von Excel als Zeichenfolgen behandelt und auch entspre-
chend linksbündig ausgerichtet. Diese Verfahrensweise ist praktisch, wenn Sie
z. B. Codenummern, Kundennummern, Telefonnummern etc. eingeben wollen.
Ganz hilfreich ist eine Reihe von Sonderformaten, wie sie für Postleitzahlen, ISBN-
oder Versicherungsnummern benötigt werden. Auch hier sind Formate für be-
stimmte Länder verfügbar, die Sie über Gebietsschema auswählen können.
Selbstdefinierte Formate
Wenn die integrierten Zahlenformate nicht ausreichen, können Sie das Dialogfeld
Zellen formatieren nutzen, um eigene Formate zu definieren. Eine Formatbe-
schreibung kann aus bis zu vier Bestandteilen bestehen, die jeweils durch Semikola
getrennt werden:
positives Format; negatives Format; Nullformat; Textformat
Enthält ein Zahlenformat nur drei Bestandteile, bedeutet dies, dass es kein spezi-
elles Textformat gibt. Enthält die Zelle Text, wird er ganz normal als Text ausgege-
ben. Enthält ein Zahlenformat nur zwei Bestandteile, gilt das erste für positives
Format und Nullformat, das zweite für negatives Format. Ist nur ein Bestandteil
gegeben, gilt dies für positives Format, negatives Format und Nullformat.
Solche benutzerdefinierten Formate können anhand eines vorhandenen Formats
oder von Hand gestaltet werden. Angenommen, Sie wollen sechsstellige Beleg-
nummern verwenden, die führende Nullen anzeigen. Sie können folgendermaßen
verfahren:
1 Markieren Sie den Zellbereich.
2 Wählen Sie im Dialogfeld Zellen formatieren unter Kategorie den Eintrag
Benutzerdefiniert.
3 In dem Listenfeld werden Ihnen Formatmuster angeboten, die Sie als Aus-
gangsmaterial für das eigene Format verwenden können. Klicken Sie den
Eintrag mit der Null an.
Search JabSto ::




Custom Search