Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
KRITBINOM()
CRITBINOM()
Syntax:
KRITBINOM( Versuche ; Erfolgswahrsch ; Alpha )
Beispiel:
=KRITBINOM(200;0,9;0,01)
ergibt 170
Die Funktion liefert die kleinste Anzahl erfolgreicher Versuche, für die die kumu-
lierte Wahrscheinlichkeit größer oder gleich der mit Alpha angegebenen Irrtums-
oder Grenzwahrscheinlichkeit ist. Voraussetzung ist, dass die Zufallsgröße binomi-
alverteilt ist (vgl. BINOMVERT() ). Mit Versuche wird die Zahl der Versuche ange-
geben; mit Erfolgswahrsch die Wahrscheinlichkeit für den erfolgreichen Aus-
gang eines Versuchs.
Das Ergebnis der Funktion kann als Akzeptanzkriterium verwendet werden, um
z. B. zu entscheiden, ob die Fehlerrate in einem Fertigungslos noch geduldet wer-
den kann oder nicht. Im Beispiel wird angenommen, dass bei einer gegebenen Ma-
schineneinstellung von 200 Prüflingen im Durchschnitt 180 (= 90 %) korrekt sind,
die Wahrscheinlichkeit für einen korrekten Prüfling also 0,9 ist. Die Fragestellung
lautet: Mit wie vielen korrekten Prüflingen können Sie mit einer Irrtumswahr-
scheinlichkeit von 0,01 mindestens rechnen? Das Ergebnis lautet 170, d. h. in 99 %
aller 200-Stück-Lieferungen sind 170 korrekte Produkte zu erwarten.
Abbildung 8.12 Beispiel für KRITBINOM()
In Excel 2010 wird für KRITBINOM() die umbenannte Funktion BINOM.INV() an-
geboten.
Search JabSto ::




Custom Search