Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
LOGINV()
LOGINV()
Syntax:
LOGINV( Wahrsch ; Mittelwert ; Standabwn )
Beispiel:
=LOGINV(0,01;0;1)
ergibt 0,098
Die Funktion liefert Quantile einer logarithmischen Normalverteilung. Das Argu-
ment Wahrsch ist die Wahrscheinlichkeit, als Zweites wird der Mittelwert von
ln(x) und als Drittes mit Standabwn die Standardabweichung von ln(x) angegeben.
Die Funktion hilft bei der Analyse von Daten, deren Logarithmus normalverteilt
ist. Anwendungsbereiche sind Statistiken über Einkommensverteilungen oder
Schadensfälle in der Versicherungsbranche. Die Funktion ist die Umkehrung von
LOGNORMVERT() .
Abbildung 8.13 Beispiele für LOGINV()
In Excel 2010 wird für LOGINV() die umbenannte Funktion LOGNORM.INV() ange-
boten.
LOGNORMVERT()
LOGNORMDIST()
Syntax:
LOGNORMVERT( x ; Mittelwert ; Standabwn )
Beispiel:
=LOGNORMVERT(1;0;1)
ergibt 0,5
Die Funktion liefert die Wahrscheinlichkeitsverteilung für eine logarithmische
Normalverteilung. Bei einigen Experimenten, z. B. über Reaktionszeiten, ergibt
Search JabSto ::




Custom Search