Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Dabei muss nur bekannt sein, wie häufig im Durchschnitt das Ausnahmeereignis
auftritt.
Die folgende Tabelle kann beispielsweise benutzt werden, um die Wahrscheinlich-
keit von Bitübertragungsfehlern im Netz zu schätzen. Angenommen, bei einer
Übertragung von 1 Million Bits treten durchschnittlich 5 Fehler auf, dann kann die
POISSON() -Funktion die Frage beantworten, mit welcher Wahrscheinlichkeit bei
der nächsten Million die Fehleranzahl x auftritt.
Abbildung 8.19 Wahrscheinlichkeit von Variablen, die eine Poisson-Verteilung darstellen
Da die Poisson-Verteilung normalerweise dazu verwendet wurde, die bei großen
Zahlen schwer zu handhabende Binomialverteilung anzunähern, gibt es selten ei-
nen Grund, sie noch zu verwenden. Schließlich bietet Excel auch jene Funktion an.
In Excel 2010 wird für POISSON() die umbenannte Funktion POISSON.VERT() an-
geboten.
QUANTIL()
PERCENTILE()
Syntax:
QUANTIL( Matrix ; Alpha )
Beispiel:
siehe Abbildung 8.20
Die Funktion liefert denjenigen Wert einer Datenreihe, die über das Argument Ma-
trix geliefert wird, unterhalb dessen ein mit Alpha angegebener Bruchteil der Da-
Search JabSto ::




Custom Search