Microsoft Office Tutorials and References
In Depth Information
Die Funktion liefert den Rang, den ein Wert in einer Datenreihe in Bezug auf seine
Größe einnimmt. Mit Zahl wird der Wert angegeben, dessen Rang bestimmt wer-
den soll; Bezug ist die Datenreihe, wobei nichtnumerische Werte bei der Rangbe-
rechnung ignoriert werden bzw. zu Fehlern führen, wenn der Rang dieses Werts
angegeben werden soll. Mit Reihenfolge wird angegeben, ob in fallender oder
steigender Ordnung gezählt wird. Vorgegeben ist die fallende Ordnung, die dann
verwendet wird, wenn das Argument nicht oder mit 0 belegt ist. Bei jedem ande-
ren Wert zählt Excel in steigender Ordnung.
Abbildung 8.23 Rangordnung von Laufzeiten
Excel 2010 stellt für Rangberechnungen die beiden Funktionen RANG.GLEICH()
und RANG.MITTELW() zur Verfügung.
STABW()
STDEV()
Syntax:
STABW( Zahl1 ; Zahl2; …)
Beispiel:
=STABW(33;22;28;17;23;26)
ergibt 5,49
Die Funktion schätzt für die Werte in der Argumentliste die vermutete Standard-
abweichung vom arithmetischen Mittelwert der Grundgesamtheit. Dabei werden
die in der Argumentliste gegebenen Daten als Stichprobe aus dieser Grundgesamt-
heit genommen. Die Funktion kann seit Excel 2007 bis zu 255 Argumente enthal-
ten, in den älteren Versionen bis zu 30.
Search JabSto ::




Custom Search